M * A * S * H - 4077

Das Original http://www.mash-4077.info/index.php/Thread/10868-Winter-in-Korea/

338.Kapitel


,,Du hast keine Halluzination. Ich habe ihn auch gesehn",sagte Frank.
,,Hallo. Zukünftige Mrs. Pierce",schrie Young-Jun.
,,Oh mein Gott. HAWKEYE!",rief Margaret.


Sie rannte aus der Hütte. Und da sah sie ihn. Er stand mitten auf dem großen Platz mit den 3 Koreanern hintendran. Sie lief zu ihm und fiel ihm in die Arme.
Frank kam auch hinterher.
Als sich Hawk und Margaret wieder lösten sagte Hawkeye:,,Oh mein Gott. Ich bin so froh dich wiederzusehen. Ich hab mir solche Sorgen gemacht."
Er beugte sich und gab ihr einen innigen Kuss.
Beiden liefen die Tränen.

Es schien eine Ewigkeit zu sein bis sie sich lösten.

,,Wo sind wir hier eigentlich?",fragte Young-Jun.
,,Keine Ahnung", sagten Hawk,Frank und Margaret gleichzeitig.
,,Haben Sie sich den Rückweg gemerkt?",fragte Hawk an die Koreaner gerichtet.
Diese schauten beschämend zu Boden.
,,Also nicht",sagte Margaret.
,,Naja habt ihr wenigstens ein Medizintäschchen dabei?",fragte Hawk.
,,Oh ja das halben wirl",sagte einer der Koreaner und gab ihm das Täschchen.
,,Komm gehen wir mal ind die Hütte, da schau ich mir mal eure Wunden an", beschloss Hawkeye.

Alle 6 gingen in die Hütte. Die Wunden waren gut versorgt worden.

,,Wer hat euch eure Wunden versorgt?",fragte Hawk.
,,Das wissen wir nicht. Ich sah nur 2 Soldaten und dann wurde mir schwarz vor Augen. Als ich aufwachte, lagen wir schon hier und von den Soldaten keine Spur",antwortete Margaret.
,,Es müssen auf jedenfall Ärzte sein. Denn man muss schon Kenntnisse haben diese Wunden zu behandeln",meine Frank.

Hawk ging aus der Hütte. Frank ging ihm hinterher.
Sie guckten aufs Meer hinaus.

,,Es tut mir Leid",sagte Frank.
,,Was tut Ihnen Leid?",fragte Hawkeye verwundert.
,,Na alles. Wie ich mit Ihnen umgegangen bin und das was hier passiert ist mit Lt. Brown. Ich war verscheinlich nur etwas eifersüchtig",meinte Frank.
,,Danke Frank. Und mir tut es Leid wie Trapper oder BJ und ich Sie immer geärgert haben und Streiche spielten",entschuldigte sich Hawk.
,,Ach halb so wild. Ich muss schon sagen einige Streiche waren recht lustig, wenn ihr sie nicht an mir ausprobiert hättet."

,,Frank. Tun SIe mir einen gefallen. Trennen Sie sich von Ihrer Frau. Sie tut Ihnen nicht gut",meinte Hawk.
,,Ich weis, aber die Scheidung kostet mich viel Geld. Hätte ich es damals gehabt, hätte ich mich sofort scheiden lassen und Margaret geheiratet",erklärte Frank.
,,Sie werden mit sicherheit in den Staaten eine ganz tolle Frau kennenlernen. Und wegen dem Geld kann ich ja mal versuchen was zusammen zukriegen und dann helfe ich Ihnen."

,,Freunde?", fragte Frank und hielt ihm die Hand hin.
,,Freunde", sagte Hawk und nahm seine Hand an.